TAG 24

Lies zuerst folgende Bibelstelle:

Matthäus 2, Verse 11 - 12

Als sie Jesus sahen, fielen sie vor ihm nieder, wie vor einem König.

Warum hatten sie das gemacht?

Sie spürten Gottes Kraft und Herrlichkeit. 

Dieses kleine Kind, Jesus, muss ein so starkes Gefühl in ihren Herzen ausgelöst haben, dass sie auf ihre Knie niederfielen.

Du kannst in der Bibel noch andere Menschen finden die sich vor Gott niederknieten. 


z.B. König Salomo: Er kniete vor Gott nieder, als er den Tempel in Jerusalem einweihte. Das kannst du nachlesen in

2. Chronik 6, Verse 13-14.

Ein weiteres Beispiel ist Jesus selbst. In Markus 14, Vers 35 steht, dass er sich vor Gott niederwarf und betete.

Schon im Alten Testament, in Jesaja 45, Verse 22-25 steht es geschrieben: ALLE Menschen werden vor Gott niederknien!

Paulus lehrte diese Stelle aus dem Alten Testament den Christen in Rom.  Römer 14, Vers 11.

Tag 24.jpg
 
Tag 24.jpg

Übrigens:

Die Geschenke der Sterndeuter waren Gold, Weihrauch und Myrrhe.

Alle drei Geschenke galten damals als wertvolle Kostbarkeiten.

Gold wird in der Bibel in 1. Mose 2, Verse 11-12 das erste Mal erwähnt.

Und zwar in der Beschreibung des Garten Edens.

Goldstücke wurden schon zur Zeit als Jesus lebte

als Zahlungsmittel gebraucht. Lies dazu Matthäus 10, Vers 9.

Es wurde aber auch für Schmuck und andere Gegenstände

wie Kannen und Schalen verwendet.

Auch in der Stifthütte und im Tempel war vieles aus Gold gefertigt

oder mit Gold überzogen. 

Weihrauch war ein wertvolles Harz,

das vom Weihrauchbaum gewonnen wurde.

Es wurde schon von Mose und Aaron gebraucht

um Gott ein Räucheropfer darzubringen.

Das kannst du nachlesen in 2. Mose 30, Verse 34-35.

Auch für ein Speiseopfer wurde Weihrauch gebraucht,

zusammen mit Weizenmehl und Olivenöl.

Das wird in 3. Mose 2, Vers 1 beschrieben.

Myrrhe war auch ein wertvolles Baumharz.

Du kannst in Johannes 19, Verse 39-40 lesen, 

dass der am Kreuz verstorbene Jesus, mit einer Mischung aus

Myrrhe und Aloe einbalsamiert wurde.

Myrrhe war auch Bestandteil des Salböls das Mose herstellen sollte,

um einen Gegenstand oder eine Person Gott zu weihen. 

Lies dazu 2. Mose 30, Verse 22-24